Sebastian Gruber erhält Biotechnica Studienpreis

Bildung & Kultur


Der Preisträger Sebastian Gruber

Auszeichnung für hervorragend experimentelle Abschlussarbeit

Der Doktorand Sebastian Gruber, der sein Diplom in Biologie an der Eliteuniversität LMU mit 1,0 abgeschlossen hat, wurde für seine Diplomarbeit „Anthropologie der hochmittelalterlichen Bevölkerung der Burggrafschaft von Dohna (Sachsen)“ im Oktober 2011 mit dem Biotechnica Studienpreis ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung würdigt der VBio (Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e. V.) hervorragende experimentelle Abschlussarbeiten, die dem innovativen Denken und Forschen über die eigene Teildisziplin hinaus verpflichtet sind. Der zweite Platz wurde Dipl. Biol. Sebastian Gruber im Rahmen der Biotechnica in Hannover überreicht.

In seiner Diplomarbeit erforschte Gruber das Leben von 19 hochmittelalterlichen Individuen aus Dohna (Sachsen), deren Skelette er untersuchte und aus geringstem Probenmaterial Teile des Erbguts, der DNS, analysierte. Neben Röntgenbildern wurde auch die Mikrostruktur des Knochens unter dem Mikroskop ausgewertet und mit dem Massenspektrometer die Zusammensetzung der stabilen Isotope von Knochen und Zähnen erforscht. Die einzelnen Ergebnisse der verschiedenen Analysen wurden in Verbindung gebracht und dadurch das Leben der Personen rekonstruiert. Gruber konnte in seiner Diplomarbeit individuelle Lebenslaufparameter, wie Alter, Geschlecht, Größe, Krankheiten, Herkunft, Migration, Ernährung, Verwandtschaft und ethnische Abstammung der hochmittelalterlichen Menschen aus Dohna klären.

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 377081 -